In guter alter Tradition nehmen auch in diesem Jahr vier Mannschaften des Westfälischen Turnerbundes an den Deutschen Meisterschaften der Mitgliedsverbände (kurz "Deutschlandpokal") teil. In den vier Spielklassen der weiblichen und männlichen C-Jugend sowie der weiblichen und männlichen A-Jugend werden wieder die besten Spieler aus Westfalen für ihren Turnerbund auf Punktejagd gehen.

Soll auch im rheinischen Hennef hoch springen - Das westfälische Pferd.
Soll auch im rheinischen Hennef hoch springen - Das westfälische Pferd.

Nach der weiten Reise im letzten Jahr nach Kellinghusen (Schleswig-Holstein) steht in diesem Jahr beinahe ein Heimspiel an. Im Rheinischen Hennef richtet der RTB in der Sportschule das Großevent aus.
"Wir wollen natürlich gerade im Rheinland, bei unseren Nachbarn, einen guten Deutschlandpokal spielen und ein möglichst gutes Ergebnis für unseren WTB erzielen. Unser Trainerteam ist hochmotiviert, was sich idealerweise auch auf die Spieler überträgt." blickt Landesfachwart Ludwin Hafer voraus. "Wir hoffen natürlich, dass sich einige Unterstützer zum Deutschlandpokal im eigenen Bundesland einfinden."

Die offizielle Begrüßung auf den Plätzen der Sportschule Hennef ist am Samstag um 09:00 Uhr. Alle Spielpläne und weitere Infos finden sich unter:

http://www.rtbfaustball.de/news-und-aktuelles/deutsche-meisterschaft-mgv-2016/

In diesem Sinne: Auf einen gelungenen Deutschlandpokal 2016 - Heja WTB!

Übersicht über Turniere im Bereich des WTB in 2016

  • Datum:  24. April. 2016            Veranstalter:  Altenvoerde               Status: genehmigt
  • Datum:  9.-11. Sept.2016         Veranstalter:  Hagen-Halden           Status: genehmigt
  • Datum: 1.-3. Okt. 2016             Veranstalter: Hilchenbach               Status: genehmigt
  • Datum: 8./9. Okt. 2016             Veranstalter: Hilchenbach               Status: genehmigt
  • Datum: 8./9. Okt. 2016             Veranstalter:  Wöhren                      Status: genehmigt
  • Datum: 23. Okt. 2016               Veranstalter:  Bösperde                    Status: genehmigt

Informationen für Vereine, die Turniere anmelden wollen, finden sich hier: Turniermelderegeln

Westfalenmeister richten Aufstiegsspiele aus

Der Faustballnachwuchs machte es bereits vor, die Damen legen nach. Nach drei Westfalenmeistern in der Jungend ist nun auch die Damenmannschaft der Spenger Faustballer ganz oben auf dem Treppchen Verbandsliga gelandet.

Nach einer guten Saison mit einer Bilanz von

Wollen in die 2. Bundesliga - Die junge Damenmannschaft des TuS Spenge
Wollen in die 2. Bundesliga - Die junge Damenmannschaft des TuS Spenge

22:2 Punkten können sich die Damen nicht nur Westfalenmister nennen, sondern qualifizieren sich mit diesem riesigen Erfolg auch für die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga.

Diese finden am Sonntag, dem 07.August 2016, auf eigenem Rasen im Stadion „Holzwiese“ in der Immanuel-Kant-Str. statt.

Mitbewerber um den Aufstieg werden Braschoss (Rheinland), Wangersen und Hannover (beide Niedersachsen) sein.

Kaye Antonia Bunte, Stine Burghardt, Rebecca Feiner, Annika Marshal, Sabrina und Sarah Hübner und Ronja Wolf laden alle Zuschauer ab 10.00 Uhr herzlich ein, sie beim Kampf um die beiden Aufstiegsplätze zu unterstützen.

Kleine und große Mädchen spielen Faustball. Alle auf einem Platz. Alle in Hamm. Und nur die Besten aus Westfalen sind dabei. Was mag das sein?

Es gab viel zu tun beim Lehrgang der weiblichen U14er und U18er Mädels
Es gab viel zu tun beim Lehrgang der weiblichen U14er und U18er Mädels

Richtig, WTB-AUSWAHLLEHRGANG der WEIBLICHEN JUGEND

Waren wir am eigentlichen Lehrgangstermin noch gerade so vor einem Schwimmwettkampf davon gekommen, so lud der nun getrocknete Platz in Hamm am 3.7. die besten Spielerinnen der weiblichen U14 und U18 aus Westfalen zum vollen Einsatz am Sportgerät ein.

Die Teams stehen fest: Es fahren folgende Spielerinnen mit zum Pokal:

U18: Jacqueline Börste(Hammer SC 08) , Stine Burghardt (TuS Spenge), Carolin Busbach (TuS Halden-Herbeck), Wiebke Langer (SG Coesfeld-Nottuln), Pauline Keßler (TuS Spenge),Rosanna Sivers (Hammer SC 08) und Ronja Wolf (TuS Spenge). Nachrücker: Julia Busbach (TuS Halden-Herbeck)

U14: Sina Born (TuS Halden-Herbeck), Janne Burghardt (TuS Spenge), Jana Ehrhardt (Hammer SC 08), Pia Gestal (TuS Dahlbruch), Annika Luttermann (TuS Spenge), Linda Machunze (TuS Halden-Herbeck), Michelle Rienermann (Hammer SC 08). Nachrücker: Lena Voss (Hammer SC 08)