Autoren-Archive: Philipp M

Um eine Steigerung der Attraktivität des Jugendfaustballs zu initiieren und so dem generellen Rückgang an Sportlern und Mannschaften im deutschen Mannschaftssport entgegen zu treten, hat die Deutsche Faustball Liga ein neues Konzept für den Jugendbereich entworfen.
Auch der Faustball im WTB soll davon profitieren. Hierfür wurde das Konzept mit Blick auf die Umsetzung in Westfalen leicht angepasst. Nachfolgend der Link zum Konzept:

Jugendkonzept DFBL WTB

LKTF 2018 in Kreuztal

Das Landeskinderturnfest des Westfälischen Turnerbundes findet vom 8.-10. Juni 2018 in Kreuztal statt.

In enger Kooperation mit der Turnjugend Siegerland plant die Westfälische Turnerjugend nach Ochtrup 2012 das nächste Landeskinderturnfest in Kreuztal.

Aufruf Turnfestwarte-Meldung

Alle interessierten Vereine insbesondere des WTB, die eventuell am Landeskinderturnfest (LKTF) Kinder teilnehmen lassen möchten, sind aufgerufen, Turnfestwarte zu benennen und dem WTB zu melden.

Die Turnfestwarte sind Ansprechpartner für Meldungen zu Wettkämpfen und Multiplikatoren für die zu verteilenden Informationen zum LKTF. Weiter werden die Meldungen über das GymNet abgewickelt, wozu die Vereine einen Vereinsadministrator haben müssen. Fragen zum GymNet beantwortet die Geschäftsstelle. Die Meldung der Turnfestwarte erfolgt über das Meldeformular auf der WTJ-Homepage: www.wtj-online.de oder direkt bei der Gymnet-Meldung der Turnfestteilnehmer.

Aktuelle Informationen zum Landeskinderturnfest werden über die eigene Turnfest-Homepage www.lktf-Kreuztal.de veröffentlicht.

Helfer (Flizzis) sind herzlich willkommen und können sich über die beiden Seiten für das Landeskinderturnfest anmelden. (Formular befindet sich jeweils im download-Bereich)

Wir freuen uns auf Eure Meldungen!

Jaqueline Börste und Stine Burghardt gehen den ersten Schritt Richtung USA

Die besten 16 Spielerinnen der Jahrgänge 2000-2002 durften sich vom 19.-22.Oktober mit all ihrem Können präsentieren – und Jaqueline und Stine gehörten dazu. Bei den letzten überregionalen Meisterschaften gesichtet und bei den Bundesnachwuchslehrgängen in den vergangenen drei Jahren dabei, hatten sie sich für dieses Event im schleswigholsteinischen Kellinghusen empfohlen. Nach den Europameisterschaften im vergangenen Sommer ist es nun das zweite große internationale Event, auf das Jaqueline zusteuert, für Stine war es die erste Einladung zum U18-Nationaltraining.
Drei Tage harten Trainings standen auf dem Programm. Kondition, Koordination, Technik und Spielwitz standen wie auch Teamgeist im Fokus der Trainer Heike Hafer (Hammer SC 08) und Hartmut Maus (Oligser TV).
Die 16 Spielerinnen kämpften auf dem ersten von drei Lehrgängen um einen Platz unter den besten 10 für die Weltmeisterschaft im kommenden Sommer in den USA.

Und der erste Schritt ist getan. Die beiden Mädels zeigten eine starke Leistung und sind beim nächsten Lehrgang im Mai kommenden Jahres erneut dabei.

Jacqueline Börste und Stine Burghardt gemeinsam im Dress des WTB. Bald auch im Trikot mit dem Bundesadler?

Faustballer zu Gast beim HSC

Der Hammer SC 08 hatte am letzten Wochenende (14.-15.10.2017) viele Faustballer zu Gast. Im direkten Anschluss der Landesfachtagung stellte der HSC weitere Räumlichkeiten für die Durchführung mehrerer Schiedsrichter-Lehrgänge zur Verfügung, bei denen sowohl die erforderliche Fortbildung als auch der Neuerwerb der Scheine möglich war.

Der Landesschiedsrichterwart Hartmut Dehne hatte gemeinsam mit seiner Kollegin aus dem Rheinland, Lina Hasenjäger, zur A-Schiri-Ausbildung eingeladen. Parallel zu diesem zwei-tägigen A-Schein-Kurs fanden am Samstag ein C-Schein-Kurs und am Sonntag zwei B-Schein-Kurse statt. Ergänzend zu diesem theoretischen Unterrichts- und Prüfungs-Teil werden die praktischen Prüfungen nun sukzessive folgen. Hartmut und Lina wurden bei der Durchführung unterstützt von Irina Gaertner (C-Schulung) sowie

Rainer Machelett / Ludwin Hafer bei der B-Schein-Schulung.

An den angebotenen Kursen nahmen nehmen den Lehrgangsleitern insgesamt 34 Faustballerinnen und Faustballer aus Rheinland und Westfalen teil. Die Fotos zeigen die Lehrgangsteilnehmer der C-, B- und A-Kurse im Außenbereich der Geschäftsstelle des Hammer SC 08. Hartmut bedankte sich ausdrücklich beim HSC und der dortigen Faustballabteilung für die gute Bewirtung und die gute räumliche und organisatorische Unterstützung.

F.-Ludwin Hafer

Abteilungsleiter Faustball im HSC08  /  Landesfachwart Faustball Westfalen

Ausbilderin Irina Gärtner und die Teilnehmer des C-Scheinlehrgang
Die Ausbilder Rainer Machelett und Ludwin Hafer mit den Teilnehmern des B-Scheinlehrgang
Landesschiedsrichterwart Hartmut Dehne mit seiner Kollegin aus dem Rheinland, Lina Hasenjäger und die Teilnehmer des A-Scheinlehrgang

Gelungenes Faustballjahr, mehr Engagement und ein neues junges Gesicht

Am vergangenen Samstag fand die diesjährige Landesfachtagung in den neuen Räumen des Hammer SC 08 statt. Nach einem kurzen Rundgang durch die schöne Anlage und einigen Ausführungen von Ludwin Hafer zum Verein, startete die Sitzung pünktlich. Die anwesenden Mitglieder des Landesfachausschusses und die Staffelleiter stellten jeweils ihren Rückblick auf das abgelaufene Faustballjahr dar. Grundsätzlich zeigten sich alle Personen zufrieden mit den organisatorischen Abläufen in ihren Bereichen und kündigten verstärktes Engagement an. Besonders erwähnenswert war die einstimmige Wahl von Nils Brombach zum Landeslehrwart. ,,Wir sind froh, ein neues junges Gesicht in unserem Team begrüßen zu dürfen.“, freute sich Landeslehrwart Ludwin Hafer und bedankte sich erneut bei dem nach langen Jahren wertvoller Arbeit ausgeschiedenen Harry Franke.

Der beschlossene Rahmenspielplan für die Feldsaison 2018 wird ebenso wie das ausführliche Protokoll in den nächsten Wochen veröffentlicht

Lehrerfortbildung an der Gesamtschule Fröndenberg

Bereits Ende September fand in der Gesamtschule Fröndenberg eine Lehrerfortbildung zum Thema ,,Faustball in der Schule statt“. Unter der Leitung von Markus Eckert (TB Bösperde) und Ole Schachtsiek (Westfälischer Turnerbund) wurde den 12 Sportlehrern erste Eindrücke unserer Sportart vermittelt. Nach der insgesamt sechsstündigen Maßnahme zeigten sich die Lehrer optimistisch, Faustball als Sportart anbieten zu können. Besonders erfreulich für den TB Bösperde war die Ankündigung, eine Partnerschaft zwischen Schule und Faustballverein etablieren zu wollen. Regelmäßigere Lehrmaßnahmen und die gemeinsame Durchführung von Faustball-AG´s oder Schulturnieren sollen aus dieser Partnerschaft entstehen.

Lehrgangsleitung und die Lehrer der Gesamtschule Fröndenberg nach erfolgreichem Lehrgang

Es werden wieder einige Schiedsrichterausbildungen und Weiterbildungen angeboten.

Ausschreibungen und Meldebogen finden sich weiter unten.

Bei Nachfragen steht Landesschiedsrichterwart Hartmut Dehne unter s.h.dehne@t-online.de gerne zur Verfügung.

 

Ausschreibung A-Kurs RTB-WTB

Ausschreibung B-Kurs Hamm

Ausschreibung C-Kurs Hamm

Meldebogen Schiedsrichter Kurs A

Meldebogen SchiedsrichterKurs B

Meldebogen SchiedsrichterKurs C

Weibliche U14 Westfalenauswahl testet erfolgreich für die Deutsche Meisterschaft der Mitgliedsverbände

Hex hex hurra,
Wir sind fertig!!
Nach 3 souverän gewonnen Spielen gegen Gliesmarode, Nordel und Empelde mussten wir uns im Finale leider abermals gegen den TK Hannover knapp geschlagen geben.
#TschüsschenohneKüsschen
Endergebnis: 2. Platz
Auch wenn es am Ende ,,nur" für den 2. Platz gereicht hat, konnten wir viele neue Erfahrungen sammeln und hatten einen tollen Tag als Team!❤✨
Obwohl Janne und Wiebke uns leider nicht unterstützen konnten, haben wir eine zufriedenstellende Leistung hingelegt.

Die weibliche WTB U14 beim Vorbereitungsturnier in Empelde

Das WTB Team
Linda, Anna, Jana, Michelle, Annika, Luisa und Pia (Janne)

Auf ein erfolgreiches Wochenende können Ole Schachtsiek und Philipp Müller vom TSV Hagen 1860 zurückblicken. Als Kapitän der deutschen U21-Faustballnationalmannschaft führte Ole die Mannschaft zunächst am Freitagabend im schweizerischen Jona gegen die Eidgenossen auf das Spielfeld, bevor er nach zwei Turniertagen für die EM in Calw nominiert wurde.
Philipp startete mit einer Mannschaft aus den USA in der Elitekategorie und konnte hier die ersten beiden Siege eines US-Teams feiern.
Einen ausführlichen Bericht gibt es hier:

http://www.hagen-faustball.de/?p=2952

Philipp Müller und Ole Schachtsiek im schweizerischen Jona

Den Saisonhöhepunkte für die Teams der SG Coesfeld-Nottuln (Westfalenmeister) und den TuS Dahlbruch gibt es am kommenden Wochenende.  In Coesfeld finden die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga statt. Am Start sind neben zwei niedersächsischen (Hammah und Bardowick) und zwei rheinischen Teams (Wahlscheid und Wuppertal) auch die zwei Mannschaften aus Westfalen.Für interessierte Zuschauer wird mit Sicherheit mehr als genug hochklassiger Faustballsport geboten werden. Die insgesamt 15 Spiele verteilen sich auf den Samstag (ab 11 Uhr, sieben Spiele) und den Sonntag (ab 9 Uhr, acht Spiele).

Das Plakat zur Relegation

Drei von vier Kadern für die Deutsche Meisterschaft der Mitgliedsverbände 2017 nominiert

Traditionell nominieren die Auswahltrainer des WTB-Faustball ihre Kader in Hamm auf der Sportanlagen am Tierpark. Wieder einmal fand der gesamte Stab hervorragende Trainingsbedingungen vor, so dass ein reibungsloses Lehrgangswochenende gestaltet werden konnte.

Gesucht wurden die Auswahlspieler der weiblichen und männlichen U14 sowie der männlichen U18 (die weibliche U18 nominiert aufgrund terminlicher Überschneidungen in diesem Jahr erst am 9.7.2017).

Der Lehrgang der U14-Teams startete bereits am Samstag. Neben Taktikschulung und umfangreichen Athletiktraining fanden erste Einheiten mit Ball statt.

Egal in welcher Trikotfarbe die Jungfaustballer agierten, die Freude am Sport zählte und so konnte zusammen an die jeweilige Grenzen gegangen werden. Dieser Zusammenhalt zeigte sich dann auch bei den gemeinsamen Aktivitäten neben dem Platz. Abendessen, Übernachtung auf dem Sportgelände und Frühstück fanden bei bester Laune statt und einige vereinsübergreifende Kontakte wurden verknüpft und oder ausgebaut.

Während die U14er bereits in Tag 2 starteten, begann am Sonntag auch für die männliche U18 die Nominierungsmaßnahme. Über 2 Blöcke verteilt wurde den Spielern im Bereich Ausdauer, Kraft und Agilität einiges abverlangt bevor der Fokus auf den Faustball gelegt wurde. In der Mittagspause gab es ein gemeinsames Mittagessen aller Lehrgangsteilnehmer zur allgemeinen Stärkung.

Der gesamte Lehrgang beim Gruppenbild am Sonntag

Eine Besonderheit an diesem Lehrgang war die inoffizielle Verabschiedung von Harald „Harry“ Franke, der gefühlt eine halbe Ewigkeit den Posten des Landeslehrwartes inne hatte und immer hervorragende Arbeit geleistet hat. Als kleines Dankeschön bekam Harry von den anwesend Mitgliedern des Landesfachausschusses unter Beifall des gesamten Lehrgangs eine Feuertonne mit dem Logo der WTB-Faustballer. Auch an dieser Stelle nochmals ein großes „DANKE Harry!“

Harald "Harry" Franke bei seinem Abschied aus dem Landesfachausschuss

Für die Nachfolge des Landeslehrwarts konnte mit Nils Brombach ein altbekannter Faustballer aus Westfalen gewonnen werden. Wir wünschen Nils alles Gute und freuen uns dich im Landesfachausschuss begrüßen zu können.

Zum Abschluss des Lehrgangswochenendes zogen sich die Auswahltrainer zur Beratung zurück und gaben ihre jeweilige Nominierung dann anschließend bekannt.

Folgende Spieler und Spielerinnen sollen im September in Großenaspe (Schleswig-Holstein) die Fahne mit dem weißen Pferd auf rotem Grund beim Deutschlandpokal hoch halten:

U14 weiblich:

Pia Brünniger, Jana Erhardt, Michelle Rienermann (alle Hammer SC 08)  Janne Burghardt, Annika Luttermann (beide TuS Spenge), Linda Machunze und Anna Schmitz (beide TuS Halden-Herbeck).

Trainerin: Irina Gärtner

Co-Trainerin: Wiebke Langer

U14 männlich:

Jasper Niebuhr, Darren Venning, Mika Burghardt (alle TuS Spenge), Moritz Hagen, Leon Kunath (beide TSV Hagen 1860), Thian Grafe (TuS Dahlbruch) und Maximilian Kreutz (USC Bochum)

Trainer: Christian Becker

Co-Trainer: Peter Wahlich

U18 weiblich:

Nominierung steht noch aus.

Trainerin: Kerstin Braatz

Co-Trainerin: Natalie Braatz

U18 männlich:

Florian Uppmeier, Sinan Rübel (beide TuS Spenge), Dennis Beier, Niko Thiel, Tino Auffenberg, Falko Müller (alle TuS Dahlbruch), Florian Kutscher und Jan Schachtsiek (beide TSV Hagen 1860)

Trainer: Philipp Müller

Co-Trainer: Ole Schachtsiek

 

Informationen zur Deutschen Meisterschaft (Deutschlandpokal) http://www.grossenaspe-faustball.de/DP2017.html